XClose
Get more with our Members Only Rate.
Sign In or Join Now!
LARGE BACKGROUND IMAGE
art'otels
Back to Previous Page

Visual Story Telling: Niq Nanu Daah – Eine Surrealistin des 21. Jahrhunderts

in der Kunsthalle im art'otel dresden

Niq Nanuh Dahh

Dresden - Die Künstlerin Niq Nanu Daah schafft abseits der gängigen Kunstdiskussionen ein singuläres, poetisches und zutiefst berührendes malerisches Werk. Um den Betrachterfokus von der Aura des Schaffenden auf das Geschaffenen zu lenken, arbeitet sie unter einem, dadaistisch angelehnten lautmalerischem Pseudonym.

Das gesamte Werk selbst ist ein Schlüssel zur Innenwelt der Künstlerin. Aussagen werden assoziationsreich angedeutet, nichts wird auserzählt. Stattdessen schöpft sie ihr Unterbewusstes beherzt aus. Gegenstände, Tiere, Menschen, buddhistische, schamanische sowie griechische Mythologien bewegen sich bei Niq Nanu Daah in einer traumähnlichen malerischen Sphäre ohne konkrete räumliche und stilistische Verortung. Miteinander verschmelzende und ineinandergreifende Bildebenen, das Wechselspiel zwischen fotografischer Surrealität und malerischem Realismus fordert den Betrachter heraus seine gängigen Seherwartungen in Frage zu stellen und sich mit der Sinnlichkeit des Ausdrucks konfrontieren zu lassen, hin zum Gemälde zu schreiten und die Haptik des Materials als ergänzende Erfahrungsebene in den Erschließungsprozess einfließen zu lassen.

Vor allem durch die multidimensionale Leseweise wirken die Szenen unheimlich-fremd aber zugleich nah und bekannt. Berühren einen, da sie die existentialistischen, satirischen Lebenspole – vor allem Liebe und Vergänglichkeit - behandeln. Immer wieder werden die ewigen Fragen nach dem „Woher kommen wir?“, „Warum sind wir hier?“ und „Wohin gehen wir?“ zur Disposition gestellt. Aspekte dieses Mysteriums sind mit überwältigender Intensität visualisiert, indem sie auf der Ebene von bildlichen Metaphern weitergedacht und anhand einer orgiastischen Farbexplosion emotional potenziert werden.

Kunst ist in diesem Fall nicht nur das Fenster zur Seele, sondern gleich Tor zu einer humanistischen Lebensphilosophie.

In einer von Geschlechterkategorien, Religion, Rassismus, Politik, Intoleranz und Hass zerrissenen Welt lässt sich die Absurdität unseres Daseins nur durch Ästhetik aufheben. Indem man sich bewusst mit Gefühl und Herz in Niq Nanu Daahs Bilder hinein liest, eröffnet sich der einst verstellte Zugang zu Liebe und Harmonie. All ihre Werke zusammen genommen bilden ein philosophisches Ensemble; Kunst als Lebenshaltung. Ihr Bildprogramm transportiert im weiteren Sinn die Erkenntnis, dass der heutzutage grassierende narzisstische Individualismus die größte Bedrohung gegen den Frieden darstellt und nur durch menschliche Einheit, dem „Wir gewinnen - Moment“, überwunden werden kann. Toleranz entwickeln lässt sich nur durch das Begreifen des Besonderen und Ergänzenden, der Andersartigkeit. Nicht nur die eingesetzten kosmopolitischen mythologischen Figuren und eine eigene Ikonografie – das Bienennest z.B. als Symbol einer sich selbst organisierenden Lebensform -, sondern auch die dualen Leseoptionen der Farben – so steht die Farbe Rot in Asien für Energie und Leben, während sie in Europa Leidenschaft und Blutvergießen symbolisiert – verbinden die ganze Erdbevölkerung, indem jeder sich selbst in seiner visuellen Sprache wiederfinden kann.

Das art'otel dresden ist eines der beliebtesten 4-Sterne-Hotels im Herzen Dresdens. Es liegt – ideal für Geschäfts- und Freizeitreisende – nur fünf Minuten vom Hauptbahnhof entfernt. In unmittelbarer Nähe befinden sich beliebte Sehenswürdigkeiten wie Zwinger, Semperoper und Frauenkirche. Es verfügt über 174 Zimmer und Suiten sowie das „FACTORY Restaurant & Bar“ und die Kunsthalle. Im Hotel wird eine dauerhafte Ausstellung von 694 Skulpturen, Grafiken und Gemälden des in Dresden geborenen A.R. Penck gezeigt.

 Back to Previous Page
View More Offers